Projektbeispiel ARUBA

ARUBA – sichere Erfüllung von gesetzlichen Berichtspflichten

Neuentwicklung einer modernen Fachanwendung zur einheitlichen Erfassung, Dokumentation und Meldung aller in der bayerischen Staatsbauverwaltung auftretenden Arbeitsunfälle für ca. 12.000 Mitarbeiter.

  • Webbasierte Fachanwendung zur Bearbeitung und Darstellung der Inhalte durch verschiedene Nutzergruppen
  • Integrierte Nutzerverwaltung mit Anbindung an den bestehenden Active Directory Server
  • Bericht Unfallmeldung sowie zahlreiche Daten-Auswertungen nach Zuständigkeitsbereich und mit Anonymisierung persönlicher Daten
  • Konfigurationsmöglichkeiten für Administratoren (fachliche Auswahllisten und Workflow)
  • Datenmigration aus dem abgelösten Altsystem
  • Bereitstellung von Schnittstellen (Import/Export)
  • Umsetzung von Maßnahmen zur Barrierefreiheit und von ergonomischen Vorgaben
Herausforderung

Zur Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Berichtspflichten im Zusammenhang mit Arbeitsunfällen musste ein System entwickelt werden, das verlässlich die relevanten Daten in einer einheitlichen Struktur abbildet und eine leicht verständliche und qualitätsgesicherte Erfassung ermöglicht.

Lösung

Die fachlichen und technischen Anforderungen wurden über eine komplexe Architektur abgebildet.

Es wird die vollständige Erfassung “Unfallmeldung“ auf Basis umfangreicher Vorgabewertelisten mit integriertem Workflow zur Status-Prüfung und umfangreichen Plausibilitätsprüfungen umgesetzt. Über das Modul „Unfalluntersuchung“ können Analysedaten zu Unfallmeldungen hinterlegt und für Auswertungen verwendet werden.

Ein rollenbasiertes Rechtesystem wird erstmalig die organisationsübergreifende Zusammenarbeit verschiedener Institutionen und Behörden in einem zentralen System ermöglichen.

Mehrwert

Den Mitarbeitern steht nun über das bayerische Behördennetz ein modernes Web-Verfahren zur Verfügung, in dem alle benötigten Daten in einem einzigen Arbeitsgang erfasst sowie automatisch die erforderlichen Dokumente zur Anzeige an die Landesunfallkasse erstellt werden.

Der Arbeitsalltag wird durch die Unterstützung durch Prüfprozesse, dem institutionenübergreifenden Zusammenwirken und den einfach zu erstellenden Auswertungen entscheidend vereinfacht und die Datenqualität wird erheblich gesteigert.

Eine Projekterfahrung aus erster Hand

„Durch die individuell anpassbare Basis-Software von deborate konnte eine schnelle und kostengünstige Realisierung unserer Anforderungen erreicht werden. Sehr wertvoll waren für uns auch die vorhandenen Erfahrungen von deborate bei der Integration von Anwendungen in die bestehende IT-Landschaft des Freistaats Bayern.“
Projektleiter (StMB)Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr