Module VeWap

Modul „Nichtstaatlicher Wasserbau“

(Bestandteil des Software-Pflegevertrages)

VeWap macht es möglich, neben Projekten der Wasserver- und Abwasserentsorgung auch Projekte des Nichtstaatlichen Wasserbaus abzuwickeln.

Das gleichnamige Modul umfasst sämtliche Bearbeitungsmasken, Anlagen sowie Auswertungsmöglichkeiten zu Vorhaben des Nichtstaatlichen Wasserbaus gemäß RZWas 2013.

 

Modul „Premium 1“

(Bestandteil des Software-Pflegevertrages)

Dieses Modul beinhaltet Funktionalitäten, die das Arbeiten mit VeWap vereinfachen und den Benutzerkomfort erhöhen:

  • Möglichkeit zur Anzeige der zuwendungsfähigen Kosten im REWas-Antrag für Projekte nach REWas 2005
  • Übernahme der zwf. Gesamtkosten aus der Kostenplanung nach REWas in den Finanzplan
  • Filterung der Einzelbelegübersicht
  • Neunummerierung von Bauausgabebuch-Belegen
  • Baustandsanzeige in Belegen
  • Ausdruck der Belegübersicht nach Vorhabensträger
  • Optionale Summenanzeige der zuwendungsfähigen Kosten im Bauausgabebuch
  • Komplette Aufteilungsmöglichkeit der Nettobeträge bei Belegen
  • Möglichkeit zur Erfassung von mehreren Anlagenteilen
  • Ergänzungsmöglichkeit eines Kenntnisnahmevermerkes im Zahlungsfreigabeformular (für Bauaufsicht / Bauoberleitung)
  • Optionale Einstellung einer Anzeige der Projektbezeichnung auf dem Deckblatt des Bauausgabebuches

Modul „Darlehen“

Die Darlehensförderung basiert auf einer Vereinbarung zwischen dem Freistaat Bayern und der Bayerischen Landesbank. Sie ist eng an das Förderverfahren der RZWas 2013 angeknüpft. Aufgrund ihrer ähnlichen Verfahrensabwicklung ist es möglich, diese mit VeWap umzusetzen.

Das Modul „Darlehen“ beinhaltet demnach alle notwenigen Masken zur Abwicklung der Darlehensförderung über die Bayerische Landesbank.