Filmförderung

Antragstellung leicht gemacht: Web-Portal für die Filmförderung

Unsere Lösung ermöglicht die ganzheitliche Abwicklung der Antragstellung für die Förderung im Bereich Film-/Fernseh-/Video-Produktionen und unterstützt dabei verschiedene Förderarten.

Auf einem zentralen System können die am Prozess beteiligten Nutzergruppen in ihrem jeweiligen geschützten Bereich alle ihrer Aufgaben erledigen.

  • Der Antragsteller erfasst alle relevanten Antrags-Daten wie z.B. die Höhe des beantragten Darlehens und der Herstellungskosten, seine Stammdaten, Finanzierungspläne und Filmdaten. Außerdem fügt er wichtige Informationen wie Drehbücher, Drehpläne und Kostenpläne als Anhänge hinzu.
  • Die Förderreferenten der Förderinstitution prüfen die Anträge, fordern ggf. weitere Unterlagen an und entscheiden, ob das Förderprojekt in der nächsten Gremiumssitzung zur Abstimmung gestellt wird.
  • Die Kommissionsmitglieder informieren sich im Portal über alle Anträge zu einer Sitzung, die Daten stehen antrags- und sitzungsbezogen zum Download zur Verfügung.
  • Die Förderreferenten halten im System die Ergebnisse der durchgeführten Sitzungen fest und informieren abschließend die Antragsteller über die Entscheidung.

Das System bietet den einzelnen Nutzergruppen dabei zahlreiche Vorteile:

Für die Antragssteller

  • eine Vereinfachung des Prozesses der Antragstellung und der Nachreichung von Informationen für Filmproduzenten
  • jederzeitige Einsicht in die Antragsdaten und des Bearbeitungsstatus
  • Vereinfachung der Kommunikation mit der Förderinstitution
  • eine Reduzierung des Druck- und Versandvolumens

Für die Kommissionsmitglieder

  • eine komfortable Einsicht aller Informationen zu den Anträgen und den Sitzungsdokumenten
  • einen ortsunabhängigen, jederzeitigen Zugriff in einem geschützten Bereich

Für die Förderinstitutionen

  • eine effiziente Weiterverarbeitung der Antragsdaten durch die Förderreferenten
  • eine gesteigerte Datenqualität und -konsistenz, sowie reduzierte Bearbeitungszeiten
  • einfache Bereitstellung von Anträgen und Sitzungsdokumenten für Kommissionsmitglieder
  • eine Vereinfachung der Kommunikation mit den Antragsstellern und Kommissionsmitgliedern
  • eine Reduzierung des Druck- und Versandvolumens